YOUCAT Daily

Fr., 2. Dezember 2022

Mt 9, 27-31

Als Jesus weiterging, folgten ihm zwei Blinde und schrien: Hab Erbarmen mit uns, Sohn Davids! Nachdem er ins Haus gegangen war, kamen die Blinden zu ihm. Und Jesus sagte zu ihnen: Glaubt ihr, dass ich dies tun kann? Sie antworteten: Ja, Herr.

Darauf berührte er ihre Augen und sagte: Wie ihr geglaubt habt, so soll euch geschehen. Da wurden ihre Augen geöffnet.

Jesus aber wies sie streng an: Nehmt euch in Acht! Niemand darf es erfahren. Doch sie gingen weg und erzählten von ihm in der ganzen Gegend.

484

Was ist ein Segensgebet?

Ein Segensgebet ist ein Gebet, das den Segen Gottes auf uns herabruft. Gott allein ist es, von dem aller Segen ausgeht. Seine Güte, seine Nähe, sein Erbarmen, das ist Segen. „Der Herr segne dich“, ist der kürzeste Segenswunsch. (2626-2627)

Jeder Christ soll Gottes Segen herabrufen, für sich und für andere Menschen. Eltern können ihrem Kind das Kreuzzeichen auf die Stirn zeichnen. Menschen, die sich lieben, können sich segnen. Darüber hinaus segnet der Priester kraft seines Amtes ausdrücklich im Namen Jesu und im Auftrag der Kirche. Seine Segensbitte wird in besonderer Weise durch die Priesterweihe und die Gebetskraft der ganzen Kirche wirksam.

Inspiration
Wer an Christus glaubt, dessen Augen sehen auch in der dunkelsten Nacht ein Licht und sehen schon das Leuchten eines neuen Tages.
Papst Benedikt XVI. em.

Even better Daily experience

Dive deeper into faith with our native mobile app.