Perfekt vorbereitet auf die Firmung

Tipps, Ideen und Material zur Firmvorbereitung

Die Basics

Glauben bedeutet vor allem in Beziehung mit Gott zu leben. Es geht nicht darum, theologische Sätze auswendig zu lernen, die man nicht versteht. Sowohl die Erstkommunion als auch die Firmung gehören zu den sogenannten „Initiation Sakramente“ das heißt Sakramente der Aufnahme in die Kirche. Sie sind Zeichen, die uns auf unserem Glaubensweg begleiten, stärken und im Glauben reifen lassen. Mit dem Sakrament der Firmung bekennen wir, dass sie zu Jesus und seiner Kirche Gehören möchten. Daher ist es so wichtig Jugendliche liebevoll in diese Beziehung und diesen wichtigen Schritt hineinzuführen. Das schulden wir ihnen.

Warum du für den Firmkurs wichtig bist

Du bist das Gesicht der Kirche
Denn für deine Firmlinge bist du das Gesicht Kurses und damit oft auch das Gesicht der Kirche. Unterschätze deinen Einfluss nicht. Wenn du in den Firmstunden glaubwürdig und offen deinen Glauben vertrittst, dann wird das deine Jugendlichen beeindrucken.
Hol' Jesus mit ins Boot
Hole Jesus mit ins Boot. Schließlich geht es bei dem ganzen um seine Kirche. Und ohne ihn klappt es sowieso nicht. Deshalb ist es sinnvoll, dass du auch regelmäßig für deine Firmgruppe betest.
Erneuere deinen eigenen Glauben
Im Firmkurs bist du es, der deine Jugendlichen auf ihrem Weg zu Jesus ein paar Schritte weiterführen soll. Dafür ist es nicht schlecht, wenn du selbst deinen Glauben vorher erneuerst oder stärkst. Du kannst zum Beispiel an einem Alphakurs teilnehmen...

Tipps für deine Firmlinge

Ein Trainingsplan in 4 Schritten

Am Kurs dranbleiben
Keine einzige Firmstunde versäumen! Du würdest auch keine Trainerstunde verpassen, wenn du den New York Marathon laufen wolltest.
Nähe Gottes suchen
Jeden Sonntag die heilige Messe besuchen! Ohne Ausnahme. Immer. Ob es regnet oder schneit. Ob am Vorabend Party war oder ob am Vormittag Brunch angesagt ist. Die heilige Messe ist ein Date mit Gott. Das schlägt man nicht aus.
Ins Gespräch mit Gott kommen
Die Bettkanten-Regel. Sie lautet: Morgens nicht über die Bettkante ohne Morgengebet; abends nicht über die Bettkante ohne Nachtgebet. Niemand kann eine Beziehung zu Gott aufbauen, wenn er nicht mit ihm spricht – nichts anderes ist Beten.
Auf Gottes Botschaft hören
Die Bibel ist wie ein etwas längerer Brief Gottes an dich. Ver-such immer wieder einmal darin zu lesen, vielleicht in den Ferien. Fang am besten im Neuen Testament an, bei den Evangelien. Versuche zu verstehen, wie Gott dich durch sein Wort anspricht.

Weitere Buchempfehlungen für dich

YOUCAT Confirmation Handbook

The perfect preparation for confirmation.
✔︎ For candidates (from 12 years)
✔︎ All the essential contents of faith in 12 units
✔︎ Appealingly illustrated
✔︎ Simply explained - no prior knowledge required
✔︎ References to the deepening of the contents
✔︎ Ideal for use with the YOUCAT Firmkurs Accompanying book

Learn more

YOUCAT Confirmation

The perfect preparation for confirmation.
✔︎ For candidates (from 12 years)
✔︎ All the essential contents of faith in 12 units
✔︎ Appealingly illustrated
✔︎ Simply explained - no prior knowledge required
✔︎ References to the deepening of the contents
✔︎ Ideal for use with the YOUCAT Firmkurs Accompanying book

Learn more

YOUCAT Daily

En sólo cinco minutos al día.
✔︎ Lee el Evangelio del Día (Biblia)
✔︎ Contiene preguntas y respuestas del YOUCAT (Catecismo)
✔︎ Contiene preguntas y respuestas del DOCAT (doctrina social)
✔︎ Inspiración Diaria
✔︎ Desafío semanal para convertir la fe en acción

Learn more